Was tun wenn das alte Gefriergerät ausgedient hat?

Wird der Gefrierschrank selbst entsorgt, sollte er auf den Wertstoffhof gebracht werden.Irgendwann ist auch das langlebigste Gefriergerät kaputt und muss ersetzt werden. Doch während es rund um den Kauf eines neuen Gerätes viele Informationen im Web gibt, stellt sich die Frage was man mit dem Altgerät machen soll.

Zunächst ist zu beachten das Kühlgeräte jeglicher Art als Sondermüll zu betrachten sind und deswegen nicht einfach mit dem Sperrmüll entsorgt werden können. Während bei neueren Geräten umweltfreundlichere Kühlmittel verwendet werden, beinhalten ältere noch das Treibhausgas FCKW  welches bekanntermaßen einen schädlichen Einfluss auf die Ozonschicht hat und daher inzwischen nicht mehr verwendet werden darf. Daher ist die sachgemäße Entsorgung hier besonders wichtig!

Die standardmäßige Lösung ist der Wertstoffhof. In der Regel muss das Gefriergerät dorthin gebracht werden, dafür ist die Entsorgung dann kostenlos (allerdings nur für Privatpersonen, Gewerbe müssen zahlen). Einige Wertstoffhöfe bieten auch einen Abholdienst, dies ist aber eher die Ausnahme als die Regel und kostet normalerweise auch extra.

Den nächsten Wertstoffhof finden Sie am schnellsten in den Gelben Seiten.

Wenn Sie gleichzeitig einen neuen Gefrierschrank oder Gefriertruhe kaufen, lohnt es sich darauf zu achten ob der Händler auch die Entsorgung des Altgerätes übernimmt. Viele Einzelhändler tun dies, aber auch Amazon bietet bei Großgeräten eine Mitnahme des bestehenden Gerätes an. In Deutschland kostet dieser Service (Abtransport & Entsorgung) momentan 15 Euro, in Österreich 20.

Sollte ein Gefrierschrank aber noch funktionstüchtig sein, so kann man auch versuchen diesen zu verkaufen. Hier bieten sich besonders lokal orientierte Webseiten wie ebay Kleinanzeigen an, da die (hohen) Transportkosten entfallen wenn man einen Käufer innerhalb der eigenen Stadt findet.

Unnötig zu erwähnen das der Umwelt zuliebe auf die Entsorgung in der Natur verzichtet werden sollte. Insbesondere die FCKW betriebenen Geräte stellen eine erhebliche Belastung für die Umwelt dar und meist ist der Weg zum Wertstoffhof nicht weiter als zum nächsten Waldstück.

Bild: Karl-Heinz Laube / pixelio.de