Warum sie jedes Jahr Geld verbrennen und was sie dagegen tun können!

Man könnte auch sagen, „Geld verheizen“. Denn genau das machen die meisten Leute mit Hilfe alter und ineffizienter Geräte, wie Kühlschrank und Gefrierschrank. Geizig wie wir Deutschen meist sind, denken wir lange über einen vermeintlich hohen Anschaffungspreis nach und ignorieren meist völlig die laufenden Kosten.

293% – Das ist keine Rendite, das sind die laufenden Kosten eines Gefrierschrankes.

Und zwar eines top-modernen – lassen Sie mich erläutern. 577€ kostet mein Beispielmodell eines großen Gefrierschrankes in der Anschaffung. 225 kWh verbraucht das Gerät laut Herstellerangaben im Jahr. Dies sind bei einem Strompreis von rund 0,30€ pro kWh ca. 67,50€. Auf 25 Jahre kostet der Gefrierschrank alleine an Strom also rund das dreifache des Anschaffungspreise.

Nun beachten Sie allerdings, wir reden hierbei von einem hoch-modernen und effizienten Kühlschrank der Energieklasse A++. Wenn ihr Gerät bereits seit 20 Jahren in Ihrer Küche steht, wird es einen deutlich höheren Energieverbrauch haben.

Auf viele Jahre macht auch ein kleiner Unterschied gewaltige Kosten aus.

Wenn Sie nun davon ausgehen, dass obiges Gerät, weil es sich bereits um ein älteres Modell handelt, ca. 20% mehr an Strom kostet, sieht die Rechnung gleich ganz anders aus. 20% Mehrverbrauch pro Jahr sind auf 25 Jahre gerechnet Mehrkosten von rund 340€ alleine an Strom.

Eine Gefriertruhe stirbt oft schleichend und reist Ihre Stromrechnung mit in den Tod!

Obiges Beispiel geht davon aus, dass Ihre Gefriertruhe auch nach 20 Jahren noch genau so viel (bzw. „wenig“) Strom verbraucht, wie am ersten Tag. Dies ist in der Praxis aber alles andere als ein realistisches Szenario. Dichtungen werden schwächer, Kompressoren setzen sich zu. Die Folge? Der Stromverbrauch steigt von Jahr zu Jahr.

In den ersten 10 Jahren ist dieser Anstieg nur selten bemerkbar, aber je länger das Gerät am Netz ist, desto stärker macht sich der Anstieg des Stromverbrauchs bemerkbar. In extremen Fällen kann ein einzelnes Gerät so starke Mehrkosten durch Strom hervorrufen, dass bereits in einem einzigen Jahr der Kaufpreis eines Neugerätes herausspringt.

Vergleichen lohnt sich immer. Eine geringere Stromrechnung ist bares Geld für Sie.

Energiesparlampen sind der große Hype, doch was wir oft vergessen ist, dass Lampen nur wenige Stunden am Tag im Betrieb sind. Gefriergeräte und Kühlschränke dagegen laufen 24h. Daher bilden diese oft einen gewaltigen Teil der Stromrechnung, ohne dass sie besonders auffallen.

Vergleichen Sie daher stets die tatsächlichen Verbrauchswerte Ihrer bestehenden Geräte mit denen eines modernern A++-Gerätes. In unserern Vergleichstabellen aktueller Gefriergeräte, sind auch die Stromkosten, die aus dem Stromverbrauch resultieren mit angegeben.

Ich warte bis meine Geräte defekt sind – und zahle dafür jedes Jahr kräftig drauf!

Wie ich Ihnen verdeutlicht habe, kann ein Defekt oft schleichend passieren. Und dabei still und unbeobachtet den Strompreis in die Höhe treiben. Prüfen Sie daher selbst:

Stromspar-Checkliste für Gefrierschränke:

  • Überprüfen Sie den Stromverbrauch Ihrer Haushaltsgeräte, insbesondere der Kühl- und Gefrierschränke regelmäßig?
  • Ist ihre Gefriertruhe weniger als 10 Jahre alt und bereits damals haben Sie darauf geachtet, dass das Gerät sehr energieeffizient ist?
  • Kontrollieren Sie regelmäßig Ihren Stromzähler, damit Sie sich böse Überraschungen ersparen können?

Haben Sie eine dieser Fragen mit „Nein“ beantwortet? Dann kann es sein, dass Sie bares Geld sparen könnten, wenn Sie heute eine Neuanschaffung tätigen. Eine Garantie dafür kann Ihnen eine Webseite natürlich nicht geben. Soll Sie auch nicht. Sie soll Sie dazu anregen, einmal darüber nachzudenken, ob Energie-Ersparnisse auch in Ihrer Wohnung möglich sind.

Detaillierte Infos zu aktuellen Geräten finden Sie in in unseren verschiedenen Vergleichstabellen. Dort können Sie die Geräte auch nach Größe sortieren, zwischen Einbaugeräten und freistehenden unterscheiden und technische Daten, sowie subjektive Erfahrungswerte vergleichen.